Landesliga Mitte 12. Mai 2019 - 15:00
Sportplatz Klein-Auheim

Zusammenfassung

Eine Woche nach dem gelungenen Heimdebüt in der neuen Saison ging es für unsere Praetorians zu den Ravens aus Hanau zum ersten Auswärtsspiel. Beide Teams sind bislang in ihrer Geschichte noch nie aufeinandergetroffen, somit wurde der Kickoff mit Spannung erwartet. Bei bestem Footballwetter versuchte unser Kickoff-Team gleich mit einem Onside-Kick zu überraschen. Die Hanauer waren allerdings zu Beginn sehr wach und sicherten sich den Ball in aussichtsreicher Situation für ihren ersten Drive.

Die Defense der Praetorians wusste schon früh die Ravens zu stoppen und zwang die Heimmannschaft so zu einem 45 Yards Fieldgoalversuch. Dieser scheiterte deutlich, sodass zum ersten Mal unsere Offense das Feld betrat. Leider war die Nervosität noch etwas zu spüren, als der erste Fumble der Saison und somit der Ball schon früh wieder an die Hanauer abgegeben wurde. Die Defense konnte abermals einen langen Drive in die Endzone verhindern, ein Fieldgoal der Ravens markierte die ersten Punkte im Spiel zum 0:3. Schon im darauffolgenden Play merkte man allerdings, dass unsere Mannschaft die anfängliche Unsicherheit abgeschüttelt hat: wie schon im ersten Heimspiel trug Colby „Rocket“ Anderson den Kickoff bis an die gegnerische 15 Yards Linie. Das Ganze vergoldete unser Neuzugang aus den Staaten mit seinem ersten Run-TD für unser Team. Der erfolgreiche Kick zum Extrapunkt sorgte für die Führung zum 7:3.

Unsere Defense sorgte im nächsten Drive wieder für einen frühen Stopp, nachdem die Hanauer an der eigenen 45 den Ball fumbelten und der Ballbesitz abermals wechselte. Dieses Mal sorgte ein langer Pass von Quarterback Marius Schmenger auf Stephan Übel für den nächsten Besuch in der Redzone. Ein weiterer Neuzugang sicherte die nächsten Punkte im ersten Quarter: Schmenger warf den Ball auf den völlig freistehenden Anusan Rajmohan in die Endzone zum zwischenzeitlichen 13-3. Der darauffolgende Kick war leider nicht erfolgreich.

Das zweite Quarter begann und konnte für die Zuschauer leider keine Punkte bieten. Die Ravens mussten beide Drives mit einem Punt beenden. Unsere Praetorians verpassten die Chance einen vierten Versuch zu verwandeln, der letzte Drive kurz vor der Halbzeit fiel der herunterlaufenden Zeit zum Opfer.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwarteten unser Team den Kickoff der Hausherren. Nachdem die Offense das Feld zielstrebig herunter marschierte, wurde ein viertes Down leider vergeben und der Ball wieder an die Ravens abgegeben. Doch auch die Hanauer konnten unsere starke Defense nicht überwinden, die stetig Druck auf den Quarterback ausüben konnte. Der nächste Drive unserer Offense resultierte dann in den ersten und einzigen Punkten im dritten Quarter: Nach abwechslungsreichen Lauf- und Passspielzügen konnte sich Rückkehrer Michael „Bogi“ Bobrowski 10 Yards durch die Defense zum wichtigen dritten Touchdown des Tages tanken. Der anschließende Versuch zur 2-Point Conversion schlug fehl, der Spielstand blieb beim 19-3.

Die Hanauer konnten infolge seit langer Zeit wieder in unsere Hälfte vordringen, jedoch schlug der Fieldgoal-Versuch abermals fehl. Dies war die Stunden von Running Back und Linebacker Maurice Laufer. Dank der guten Blockarbeit unserer Offensive Line und einem massiven Raumgewinn brachte „Mo“ unser Team wieder kurz vor der Endzone. Ein kurzer Pass von Marius Schmenger auf Rookie Lukas Braun baute die Führung nun deutlich auf 25-3 aus (Extra-Kick schlug fehl). In Folge blieb unsere Defense wieder unüberwindbar und zwang die Hausherren zum Punten.

Der folgende Drive unserer Offense endete jedoch dieses Mal mit einem Turnover. Beim Passversuch von Marius Schmenger war die Defense der Hanauer hellwach und fing den Ball tief in unserer Hälfte ab. Aufgrund der aussichtsreichen Feldposition und einiger Flaggen gegen unsere Defense, erzielten die Ravens ihren ersten und einzigen Touchdown der Partie zum 25-10. Kurz vor Abpfiff schlugen unsere Seniors nochmals doppelt zu. Maurice Laufer erntete seinen verdienten Lohn mit einem unaufhaltbaren Run zum Touchdown, nachdem Dominik Kern mal wieder einen langen Pass von Marius Schmenger sicherte und die Mannschaft in die Redzone brachte. Es folgte eine dieses Mal erfolgreiche Two-Point-Conversion (Schmenger auf Kern) zum 33-10. Die Ravens kamen 7 Sekunden vor Schluss nochmals in Ballbesitz.

Den letzten Akzent setzte aber unsere starke Defense. Nachdem der Quarterback der Hausherren aus der Pocket gedrängt wurde, war es Kai Joas, der den Ball aus dessen Hände direkt in die Arme von Jens Theobald schlug. In seinem ersten Spiel zögerte er nicht lange und trug das Ei in die gegnerische Endzone. Der Kick von Mario Kapila markierte das letzte Play des Tages zum Endstand von 40-10.

Nach der spielfreien Woche treffen unsere Praetorians am 26.5. auf die Bulls in Wetterau, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Ergebnisse

Mannschaft1234TDT
Hanau Ravens3007110
Pirmasens Praetorians130621640

Details

Datum Zeit League Saison
12. Mai 2019 15:00 Landesliga Mitte 2019

Venue

Sportplatz Klein-Auheim
Kolpingstraße, Sportplatz, 63456 Hanau